Januar 2019 alle Termine
KWMoDiMiDoFrSaSo
01 
2
3
4
5   
 
 

KiTa Robert-Koch-Straße

 Pädagogische Ziele

1 Soziales Lernen

2 Sprachentwicklung

3 Bewegung und Gesundheitsbewusstsein

4 Werte

5 Kreativität

6 Musikalische Erziehung

7 Naturerfahrungen

8 Forschen und Entdecken

 

Erziehungspartnerschaft

Jedes Kind hat seinen individuellen Entwicklungsstand und seine eigene Lernbiografie.

Unser Bestreben ist es, eine Erziehungspartnerschaft mit den Eltern zu einzugehen, bei der sich beide Partner füreinander öffnen und zum Wohle des Kindes kooperieren.


Für den Aufbau dieser Bildungs- – und Erziehungspartnerschaft ist ein regelmäßiger Austausch und eine wertschätzende Haltung sehr wichtig.


Der Austausch beginnt mit dem Aufnahmegespräch und der Eingewöhnungszeit des Kindes im Kindergarten. Nach 6-8 Wochen gibt es ein Entwicklungsgespräch über die aktuelle Situation des Kindes. Weitere Austauschmöglichkeiten sind findet während der gesamten Kindergartenzeit in Tür – und Angelgesprächen statt, hier werden spontan wichtige, aktuelle Informationen kurz ausgetauscht, die das gute Gelingen des Tages für ein Kind beeinflussen und der Entwicklung der einer engen Erziehungspartnerschaft dienen.


Einmal pro Jahr oder bei Bedarf öfter findet nach Absprache ein Elterngespräch statt, in dem sich die Erzieherinnen aufgrund systematischer Beobachtungen mit den Eltern über die Entwicklung des Kindes austauschen. Es wird intensiv auf die Belange von Kind, Eltern und Erzieherinnen eingegangen.


Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht das Kind. Da die Eltern die Spezialisten für ihr Kind sind, möchten wir einen offenen, respektvollen Umgang miteinander, um es optimal zu begleiten und zu fördern.

 

Über Elternbriefe und Aushänge an den Pinnwänden werden aktuelle Informationen an die Eltern weitergegeben.

 

An der Pinnwand hängen auch die Wochenrückblicke unserer Arbeit mit den Kindern, hier können sich die Eltern einen kleinen Einblick verschaffen.


Einmal pro Jahr gibt es einen themenbezogenen Elternabend, z.B. über Ernährung, Polizei, Zahnpflege usw., der von externen Referenten gehalten wird. 

 

Besonderheiten 

Da Kinder in Alter  von 2 Jahren  andere Entwicklungsbedürfnisse haben, gibt es  für sie die so genannte Nestgruppe.

Der Gruppenraum mit zugehörigem Nebenzimmer der Nestgruppe ist übersichtlich und zeichnet sich durch eine klare Struktur aus. Das heißt: offene Schränke mit frei zugänglichen Materialien oder auch Kästen und Schubladen, deren Inhalt durch Symbole oder Fotos ersichtlich ist.  Schwerpunkt sind Montessori Materialien aus dem Bereich Übungen des täglichen Lebens.  

Montags ist unser Natur- und Bewegungstag in der Einrichtung

Wöchentlicher Wechsel zwischen altersspezifischen Angeboten und Interessensgruppen

Großer Garten um die Einrichtung