Dezember 2018 alle Termine
KWMoDiMiDoFrSaSo
48     
49
50
51
52
53      
 
 

Aktive in sozialen Einrichtungen

Ergebnisse der ganztägigen Veranstaltung am 28.10.2010, für ehrenamtlich- und hauptberuflich Aktive der sozialen Einrichtungen in Neckarsulm:


Schwerpunktthemen

  1. Verbesserung der Vernetzung der Gruppierungen untereinander
  2. Mehrgenerationenhäuser/ seniorengerechte Wohnungen in zentraler Lage
  3. Umsetzung des Bildungs- und Ausbildungsrechtes für jeden Jugendlichen
  4. Angebote für Behinderte Menschen und ihre Angehörigen
  5. Demographischer Wandel

Aus den aufgeführten Schwerpunkten erarbeiteten Arbeitsgruppen Unterthemen zu folgenden Fragestellungen:

  • Welche gut funktionierenden Angebote hält die Stadt NSU bereits vor?
  • Was könnte verbessert werden?
  • Welche Visionen könnten im Zeitraum von ca. 2 Jahren erreicht werden?


Zum 1. Schwerpunkttema wurde von einer Arbeitsgruppe die Internetdatenbank: WIN-nsu.de entwickelt

Zum 2. Schwerpunkthema wurde auf die vielfältigen städtischen Angebote für Senioren in der Stadt hingewiesen. Ein Bedarf besteht laut AG im Bau von seniorengerechten Wohnungen in zentraler Lage. Eine Gruppe befasste sich als Unterthema speziell mit dem Ausbau der niederschwelligen Betreuungsangebote für Demenzkranke

Ansprechpartnerin:
Frau Hundt
Tel.: 07132/35-268 (Kontakt über Sozialstation Neckarsulm)

Zum 3. Schwerpunktthema hob die Arbeitsgruppe die sehr gut aufgestellte und funktionierende Jugendarbeit in der Stadt und den unterschiedlichen Bereichen hervor. Zu verbessern wären u.a. Patenschaften zwischen Schule, Ausbildungstelle und Beruf zur besseren Vermittlung von Jugendlichen in Ausbildung.

Ansprechpartner:
Herr Fromm
E-Mail: sekretariat(at)kath-fachschule.nsu.de

Zum 4. Schwerpunktthema wurde als Ziel die Verbesserung der Integration behinderter Menschen und der Abbau von geistigen und baulichen Barrieren in der Gesellschaft formuliert. Die AG äußerte als erste Idee Angehörige im Alltag über Patenschaften zu entlasten

Ansprechpartnerin:
Fraub Disch (Evangelische Kirche Obereisesheim)

Zum 5. Schwerpunkthema hat sich eine AG zum Ziel gesetzt das Images der Altenpflege zu verbessern und dadurch dem Pflegenotstand entgegenzuwirken.

Ansprechpartnerin:
Frau Janiczewski
Tel.: 07132/977222 (Katholische Sozialstation)